No Go’s bei der
Pressearbeit von Künstlern

No-Go’s bei der Pressearbeit von Künstlern

Bei der Pressearbeit gibt es durchaus Dinge, die man möglichst vermeiden sollte. Pressevertreter haben üblicherweise wenig Zeit und sind froh, wenn Sie das Pressematerial optimal aufbereitet zur Verfügung gestellt bekommen. Doch wer stattdessen nur auf seine Internetseite verweist oder Handyfotos seiner Einladungskarte schickt, macht sich keine Freunde. Wir erklären aus unserer Talking-Art-Praxis, was uns bei manchen Pressemeldungen Kopfschmerzen und überflüssige Mühe bereitet.